Blick hinter die Kulissen: So arbeiten wir bei ifok

Ein Netz aus Bindfäden.
Teilen Sie diesen Beitrag:

ifok versteht sich als Netzwerkorganisation, das heißt: Keine starren Strukturen, sondern ein offenes Netzwerk. Zum Auftakt einer Reihe, in der wir in Interviews unsere Themenfelder vorstellen, geben wir hier einen Einblick, wie sich unsere Netzwerkstruktur in unserem Alltag und in den Projekten zeigt.


Bis vor ungefähr zehn Jahren gab es auch bei ifok noch die für viele Unternehmen typischen Bereiche mit ihren Bereichsleitungen. Auch damals waren diese Bereiche zwar in Bewegung und wir passten unsere interne Struktur immer den aktuellen gesellschaftlichen Themen und somit den Projekten bei ifok an. Doch wir merkten im Alltag auch, dass starre Bereichsgrenzen hinderlich waren: Sowohl in den Projekten als auch für die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter:innen. Denn die ifox standen für uns schon immer im Mittelpunkt.

Die ifox waren und sind es, die Themen vorantreiben und auch ifok einem ständigen Wandel unterziehen.
Denn: Nicht nur in unseren Projekten gestalten wir Wandel, sondern auch intern.


In den Anfängen setzten wir uns mit den Bereichen Umwelt, Beschäftigung, Bildung sowie Planung & Technik auseinander. Heute heißen unsere Themenfelder:

  • Nachhaltigkeit & Gesellschaft
  • Digitalisierung & Open Government
  • Klima/Energie/Mobilität
  • Infrastruktur
  • Kommunikation & Kampagnen

Stetiger Wandel

Unsere Themenfelder haben sich in den vergangenen Jahren immer wieder verändert. So entstand zum Beispiel das Themenfeld Kommunikation & Kampagnen aus einem Zusammenschluss der damaligen PR-Abteilung und einigen Projekten aus dem Bereich Nachhaltigkeit. Daher auch der ursprüngliche Name „Nachhaltigkeitskommunikation & Kampagnen“. Doch wir merkten immer deutlicher: Kommunikation spielt in allen Themenfeldern eine bedeutende Rolle. Deshalb ist Kommunikation & Kampagnen das Querschnittsfeld. Heute betreuen unsere Kommunikations-ifox sowohl originäre Kommunikationsprojekte und Kampagnen als auch Projekte in den einzelnen Themenfeldern.

Diese Offenheit unserer Netzwerkstruktur verdeutlicht die Metapher eines Hauses mit offenen Türen. In den einzelnen Räumen liegen die Projekte der jeweiligen Themenfelder, die Querverbindung zwischen den Räumen ist das Feld Kommunikation & Kampagnen – sozusagen der Flur. Der Grundriss verdeutlicht: Durch die offenen Türen können Projekte in mehreren Räumen bearbeitet werden und die ifox können leicht zwischen den Räumen wechseln.

Schematische Darstellung eines Grundrisses eines Hauses mit vier Räumen und einem Flur.

Offenheit und Austausch

Die Vorteile der Netzwerkstruktur liegen auf der Hand: Wir sind flexibel und bleiben auch im Kopf offen für Synergien zwischen den Themen und Projekten. Unsere Offenheit optimiert den Austausch und wir arbeiten über sektorale Grenzen hinaus. In der Umsetzung unserer Projekte haben wir die Möglichkeit, Projektteams aus unterschiedlichen Themenfeldern zusammenzustellen – ein Gewinn für das Projekt, die Kund:innen und uns ifox!

Ein Beispiel: Der Bau eines Windparks ist ein Klima/Energie-Thema. Gleichzeitig ließe es sich auch im Bereich Infrastruktur verorten und die Themen Nachhaltigkeit & Gesellschaft spielen hier auch eine Rolle. Bei ifok betrachten wir ein Projekt nicht nur ressortspezifisch, sondern beziehen immer andere Aspekte mit ein. So vereinen wir beim Beispiel des Windparks den fachlichen Blick der Kolleg:innen aus dem Klima/Energie-Bereich mit unserer Kompetenz von Konfliktmoderationen bei Infrastrukturprojekten.


Ein weiteres Beispiel für diese Offenheit sind die Themen Arbeit 4.0 und Gesundheit, die sich häufig überschneiden. Durch unsere Expertise in den Themenfeldern Digitalisierung & Open Government sowie Nachhaltigkeit & Gesellschaft denken wir diese Themen zusammen. Das macht uns gerade jetzt in der Corona-Krise zu Vordenker:innen.

Vielfalt und Expertise

Es wird deutlich: Wir stehen nicht still, sondern schauen mit wachem Blick auf gesellschaftliche Veränderungen. Das heißt auch, dass die Themen und Projekte, die wir bei ifok bearbeiten, sich stetig verändern. Als ifox wachsen wir genau daran und passen auch unsere internen Strukturen diesen Veränderungen an. Die dadurch entstandene Vielfalt zeigen wir in den nächsten Beiträgen hier auf unserem Blog. Den Start macht in Kürze das Themenfeld Infrastruktur.


Geschrieben von Linda Heggen

Fragen? Sprechen Sie uns an!

Portrait Dr. Michael Wormer

Dr. Michael Wormer

Mitglied der Geschäftsleitung | Nachhaltigkeit und Gesellschaft

Telefon+49 6251 8263-200
E-Mailmichael.wormer@ifok.de

Teilen Sie diesen Beitrag:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurüch nach oben