Corona: Auf dem Fahrrad durch die Krise

Radfahren ist gerade während der Corona Pandemie eine clevere Art sich fortzubewegen und birgt gleich mehrere gesundheitliche Vorteile: Zum einen lässt sich auf dem Fahrrad der Mindestabstand gut einhalten und so das Ansteckungsrisiko minimieren, zum anderen stärkt das Radfahren das Herz-Kreislauf-System und die Immunabwehr. In einem von uns und unseren langjährigen Kooperationspartnern die wegmeister organisierten Fachgespräch mit dem baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann haben Experten die gesundheitlichen Details erläutert und Fragen beantwortet: Muss man beim Radfahren eine Maske tragen? Lassen sich Sharing-Angebot bedenkenlos nutzen? Was ist sonst noch zu beachten?

Radeln geht auch ohne Maske

Zwei Teilnehmer der Expertenrunde, Dr. Michael Barczok, Lungenfacharzt und Vorstandsmitglied des Berufsverbands der Pneumologen sowie Dr. Martin Stürmer, Virologe und Infektionsepidemiologe, fassen in einem Video die wichtigsten Erkenntnisse zusammen. Fazit: Das Fahrrad ist ein optimales Verkehrsmittel, welches auch und gerade in der Pandemie sehr gut genutzt werden kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iUmFkZmFocmVuIHfDpGhyZW5kIGRlciBDb3JvbmEtUGFuZGVtaWUiIHdpZHRoPSI3MjAiIGhlaWdodD0iNDA1IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3Y3dFZ0WU9IX0NRP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Seit 2015 betreuen wir gemeinsam mit den wegmeistern die Initiative RadKULTUR im Auftrag des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg. Wir machen die Begeisterung des Radfahrens vor Ort erlebbar, fördern den Spaß am Fahren und motivieren die Menschen, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen.

Ihr Ansprechpartner

Portrait Christoph Richter

Christoph Richter

Senior Consultant | Mobilität, Infrastruktur, Kampagnen

Telefon+49 6251 8263-111
E-Mailchristoph.richter@ifok.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurüch nach oben