Vorbildlich Bürgerinnen und Bürger beteiligen

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs „Ausgezeichnet! – Wettbewerb für vorbildliche Bürgerbeteiligung 2019/20“ wurden durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze ausgezeichnet

Bürgerinnen und Bürger einbinden und mitreden lassen – wie geht das am besten? Dieser Frage sind wir für das Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt mit dem Modellprojekt „Vorbildliche Bürgerbeteiligung“ auf den Grund gegangen.

Bürgerinnen und Bürger entwickeln heutzutage ganze Quartierskonzepte mit oder beraten die Politik zu politischen Programmen oder Fragestellungen. Die Bürgerbeteiligung kommt jedoch auch immer wieder an ihre Grenzen: Das Umsetzen läuft nicht ab wie geplant oder die Ergebnisse können nicht umfassend berücksichtigt werden. Daher haben das Bundesumweltministerium (BMU) und das Umweltbundesamt (UBA) es sich zur Aufgabe gemacht, mit dem Modellprojekt „Vorbildliche Bürgerbeteiligung“, die Qualität der Beteiligung zu verbessern und gute Praxis sichtbar zu machen. 

Vorbildlich beteiligt – Wettbewerb zu vorbildlicher Bürgerbeteiligung

Im Auftrag der beiden Institutionen hat sich ifok mit zwei Wettbewerben bundesweit auf die Suche nach den vorbildlichsten Beispielen für Bürgerbeteiligung gemacht. Dabei haben wir herausragende kreative Methoden, sehr gut durchdachte Prozessdesigns sowie niedrigschwellige Formate oder institutionalisierte Bürgerhaushalte gefunden. Die Prämierten des ersten Wettbewerbs stellen sich der Öffentlichkeit in einer Dokumentation vor. Die Beispiele dienen als Vorbilder und zeigen, wie Bürgerinnen und Bürger erfolgreich und langfristig in unterschiedliche Prozesse eingebunden werden können. Um das Thema Bürgerbeteiligung darüber hinaus in der Öffentlichkeit zu stärken, veröffentlichte das BMU einen anschaulichen Erklärfilm sowie einen Imagefilm zur Beteiligung im Ministerium.

Fachtagungen zur Bürgerbeteiligung: Erfolgsfaktoren und Herausforderungen von Beteiligungsverfahren

In einem Beteiligungsprozess werden viele Erfahrungen gesammelt. Doch wie können auch andere daraus lernen? Um dies zu ermöglichen, hat ifok zwischen 2017 und 2020 drei Fachtagungen im Bundesumweltministerium in Berlin durchgeführt. Ob über E-Partizipation, Beteiligung zu Gesetzesvorhaben oder auf Bundesebene sowie Beispiele aus dem Ausland – es wurde rege diskutiert, Ideen gesammelt und Know-how mit nach Hause genommen. 

Um für eine politische Beteiligung mehr und gezielt junge Menschen zu erreichen, wurden darüber hinaus weitere Formate durchgeführt:  

  • In einem Planspiel wurden Jugendliche an einem Aktionsprogramm zum Insektenschutz beteiligt. 
  • Das BMU  ließ einen Prototypen für eine Online-Beteiligungsplattform entwickeln und hat damit einen Meilenstein für digitale Beteiligung auf Bundesebene gesetzt. 

Ihre Ansprechpersonen

Portrait Kathrin Bimesdörfer

Kathrin Bimesdörfer

Mitglied der Geschäftsleitung | Leitung Innovation & International Business

Telefon+49 30 536077-19
E-Mailkathrin.bimesdoerfer@ifok.de
Portrait Jacob Birkenhäger

Jacob Birkenhäger

Senior Consultant | Demokratie, Europa, Gesellschaft

Telefon+49 30 536077-45
E-Mailjacob.birkenhaeger@ifok.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurüch nach oben