Infrastruktur

EXPERTISE-Infrastruktur_02_940_375

// Umsichtig planen. Frühzeitig einbinden. //

„Stuttgart 21“ steht symbolisch für politische Planung ohne konsequente Bürgerbeteiligung. Das Beispiel zeigt die Dynamik, die sich dann entwickeln kann. Gegen den Willen der Öffentlichkeit lassen sich Großprojekte und Infrastrukturvorhaben nicht mehr verwirklichen. Eine frühzeitige und ernsthafte Auseinandersetzung mit den Vorstellungen und Vorbehalten von Bürgern und Interessensgruppen indes lässt Protest und Blockaden erst gar nicht entstehen. IFOK berät und begleitet Sie dabei.

Wir analysieren die Situation, bringen Experten und Stakeholder an einen Tisch, versachlichen die Debatte, finden Kompromisslinien, erarbeiten Lösungen. Zügig. Fristgerecht. Von allen getragen


Projektbeispiele

SüdschnellwegSüdschnellweg Hannover
Der Südschnellweg ist eine Hauptschlagader im Straßenverkehr von Hannover und muss dringend erneuert werden. Die Projektabschnitte verlaufen in sensiblen Räumen. Hierfür hat IFOK im Auftrag der NLSTBV einen Planungsdialog eingerichtet, um Stakeholder und Bürgerinnen und Bürger einzubinden.

Herausforderung Netzausbau Herausforderung Netzausbau
Die Bundesnetzagentur sieht sich zusehends verschiedenen Herausforderungen und Chancen im Netzausbau entgegen. IFOK unterstützt die BNetzA bei Wissenschafts- und Technikdialog-Veranstaltungen zur Einbindung von Experten und Bürgerinnen und Bürgern in verschiedenen Entwicklungsprozessen.

Bürgerforum HessenBürgerforum Hessen
Sieben Kommunen, ein Ziel: Windkraftnutzung durch interkommunale Flächenplanung effektiv steuern. IFOK begleitete die Kommunen in Mittelhessen im Auftrag der Hessen Agentur bei regionalen Windkraftprojekten.

RDF Auswahl 1Mediationsverfahren Frankfurter Flughafen – Regionales Dialogforum
Die Erweiterung des Frankfurter Flughafens galt als eines der größten Infrastrukturprojekte Europas – und als eines der umstrittensten mit hohem medialem und öffentlichem Interesse. IFOK hat das Mediationsverfahren unterstützt und koordinierte das Regionale Dialogforum als Nachfolgegremium zur Umsetzung des Mediationspaketes.

Tunneldialog-3-2Tunneldialog Schwäbisch Gmünd
Um die schmutzige Luft in einem Bundestraßentunnel abzuführen, plante Schwäbisch Gmünd den Bau eines Abluftkamins. Dagegen formierte sich Widerstand. IFOK entwickelte im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ein modellhaftes Beteiligungsverfahren und setzte es in Zusammenarbeit mit Gutachtern unter der Leitung von Fraunhofer UMSICHT um.

PR & Stakeholdermanagement in Großprojekten eines Mobilitätsdienstleisters
Für einen Mobilitätsdienstleister entwickelte IFOK einen Instrumentenbaukasten zur frühzeitigen Einschätzung des Konfliktpotenzials von Infrastrukturprojekten. Dazu analysierte IFOK eine Vielzahl geplanter und im Bau befindlicher Großprojekte, entwickelte ein Analyseschema sowie Bewertungstools und identifizierte geeignete Kommunikationsinstrumente.

« zurück