Nachhaltigkeit

EXPERTISE-Nachhaltigkeit_940_375

// Nachhaltigkeit: Wir wissen, was es meint. //

Viele reden darüber. Wir verstehen etwas davon. Das Leitbild der Nachhaltigkeit ist das Leitbild unserer Tätigkeit. Welches Mandat auch immer wir betreuen, unser Anspruch ist ein Beitrag für eine ökologisch verträgliche, sozial gerechte, wirtschaftlich leistungsfähige Zukunft. Mit profunder Expertise und mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung unterstützten wir Unternehmen, Verbände, Regierungen, staatliche und nicht-staatliche Organisationen auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Wir analysieren Ist-Situationen, entwickeln Konzepte, implementieren Programme, trainieren Mitarbeiter, unterstützen oder übernehmen die Kommunikation und verfassen Nachhaltigkeitsberichte gemäß der höchsten, geltenden Zertifizierungsansprüche. Wer von Beratung in Sachen Nachhaltigkeit spricht, denkt an IFOK. Denn es gibt nur eine Nummer 1.


Projektbeispiele

Chemie³_Eröffnung20151104Chemie³ – Die Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Chemie
Mit der Initiative Chemie³ machen sich VCI, IG BCE und BAVC stark für eine nachhaltige Entwicklung in der chemischen Industrie. IFOK hat die Allianzpartner von Beginn an beraten, den internen und externen Dialog zum Aufbau von Chemie³ gestaltet wie auch die Leitlinien entwickelt.

NH-Hessen-8_300_200_pxNachhaltigkeitsstrategie für das Bundesland Hessen
Seit dem Start der Nachhaltigkeitsstrategie im Jahr 2008 ist IFOK im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ´Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für die Konzeption und Umsetzung der Strategie und aller Maßnahmen verantwortlich.

Brandenburg_IPad_kleinOnline-Konsultation des Entwurfs der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Brandenburg
Im Jahr 2011 hat die Landesregierung Brandenburg beschlossen, gemeinsam mit den Bürgern des Landes eine Strategie für Nachhaltige Entwicklung zu erarbeiten.

Foto: Iakov Kalinin / FotaliaInternationaler Expertendialog
Die Bewertung von Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft ist mit großen Herausforderungen verbunden. Was also tun, um eine faire und saubere Bewertung zu ermöglichen, von der die ganze Wertschöpfungskette profitiert? Ein internationaler Kreis von Experten hat sich dieser Frage angenommen und „Shared Principles for Sustainability Assessment in Agriculture“ entwickelt.

« zurück