Plattform Industrie 4.0

Die Industrie in Deutschland stellt sich auf Chancen und Herausforderungen durch die Digitalisierung ein. Mehr Flexibilität, Individualisierung und Effizienz in der industriellen Produktion sind die Treiber deutscher Unternehmen, wenn man das Thema Digitalisierung anschaut.

Die neue Form der „digitalen Wirtschaft und digitalen Arbeit“ unter dem Begriff „Industrie 4.0“ bietet großes wirtschaftliches Potential, fordert zugleich aber auch innovative Lösungen für mögliche Hindernisse und Herausforderungen in der Implementierung.

Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ins Leben gerufene „Dialogplattform Industrie 4.0“ soll einen intensiven und zielorientierten Dialog der beteiligten Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften und Politik zum Thema „Industrie 4.0“ ermöglichen. Gemeinsam werden die relevanten Themen gebündelt und die Auswirkungen auf Arbeit und Gesellschaft erörtert und analysiert, sowie die notwendigen Rahmenbedingungen für die Implementierung gestaltet werden.

IFOK hat gemeinsam mit dem VDI Technologiezentrum GmbH (VDI TZ GmbH) den Zuschlag für die Leitung der Geschäftsstelle der „Dialogplattform Industrie 4.0“ erhalten. Neben der Organisation und Durchführung fachlicher Arbeitskreise, gestalten wir die Kommunikation, führen Veranstaltungen durch und fungieren als Ansprechpartner für Interessierte am Thema Industrie 4.0. Unterstützt werden wir vom Progressiven Zentrum, vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, von der Kommunikationsagentur Butter und vom Institute for Advanced Sustainability Studies.

 

« zurück