White Paper zu Innovation Labs

Das Paper „Warum die Tempel der Digitalisierung oft scheitern“ beleuchtet die Probleme der Digitalen Transformation in Deutschland am Beispiel von Innovation Labs.


Die Digitalisierung dominiert derzeit alle Agenden und stellt vor allem klassisch organisierte Unternehmen vor Herausforderungen. Gerade in Deutschland, wo es den meisten Unternehmen grundsätzlich gut geht, löst die Digitalisierung aber eher ein abstraktes Bedrohungsgefühl aus. Spürbar ist die Sorge, den Anschluss zu verlieren, echter Handlungsdruck ist nicht erkennbar. Als Reaktion auf diese Sorge investieren Unternehmen viel Zeit, Geld und Mitarbeiterengagement in digitales Wettrüsten. Die Konsequenz: viel Aktionismus – aber wenig spürbare Veränderung.

Innovation Labs als “Tempel der Digitalisierung” stehen sinnbildlich für den allgemeinen Umgang mit den Herausforderungen der Digitalisierung in deutschen Unternehmen. Das Whitepaper kritisiert nicht die Labs an sich, sondern die zu kurz gesprungene Art der Umsetzung. Viele Labs werden als Heilsbringer gebaut – und als zahnlose Tiger in die Welt geschickt. Sie sind als Leuchttürme konzipiert, aber nicht als Treiber einer systematischen Vorbereitung der Unternehmen auf eine veränderte Umwelt. Genau hier liegt aber ihr Potenzial.

Das Whitepaper zeigt, wie die Potenziale von Innovation Labs gehoben werden können, wenn sie als echte Prototypen für eine digitale Welt konzipiert und umgesetzt werden. Dabei fordern die Autoren einen anderen Umgang mit der Digitalisierung: überlegter, fokussierter, mutiger und reflektierter. Mit praxisorientierten Denkanstößen gibt das Whitepaper Hinweise, wie diese Schritte zukünftig gelingen können.

titelbild-white-paper-innovationDownload des White Papers

« zurück