First Stakeholder Forum on Digitising European Industry

Wie gestalten wir eine Zukunft der digitalisierten Industrie: Zum Austausch über eine gemeinsame europäische Vision kamen am 31. Januar und 2. Februar über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Zeche Zollverein in Essen zusammen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hatte zusammen mit der Europäischen Kommission Stakeholder aus allen EU Ländern eingeladen. Die Fachexperten und Unternehmensvertreter diskutierten u.a. die Auswirkungen auf den europäischen Arbeitsmarkt. Fragen zur Standardisierung, Datensicherheit sowie regulatorischen Herausforderungen wurden in den themenspezifischen Workshops am zweiten Tag der Konferenz erarbeitet.

In seiner Keynote verdeutlichte der ehemalige Kommissars für Digitalwirtschaft und jetzige Kommissar für Haushalt und Personal Günther H. Oettinger die Notwendigkeit der europäischen Zusammenarbeit im Kontext von Industrie 4.0. In diesem Rahmen wurden die europäischen Aktivitäten gestärkt, in deren Rahmen sich die nationalen Initiativen austauschen können. In einem „European Network of Digitial Innovation Hubs“ können auch zukünftig Erfahrungen ausgetauscht Fachexpertise geteilt werden.

IFOK ist als Konsortialführer mit der Geschäftsstelle der Plattform Industrie 4.0 beauftragt. Innerhalb dieses Rahmenvertrags hat IFOK die Konzeption und inhaltliche Betreuung der Veranstaltung übernommen.

« zurück