Initiative RadKULTUR

Die 2012 vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg gestartete Initiative RadKULTUR setzt sich für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg ein. Gemeinsam mit den vom Land geförderten RadKULTUR-Kommunen bietet sie ein vielfältiges Programm auf Landesebene und in den Kommunen. So macht sie die Begeisterung des Radfahrens vor Ort erlebbar, fördert den Spaß am Fahren und motiviert die Menschen, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen. Dadurch soll das Mobilitätsverhalten im Land dauerhaft verändert und der Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr gesteigert werden.

Dank der von IFOK entwickelten abgestuften Förderstruktur, machen sich immer mehr RadKULTUR-Kommunen für eine positive Radkultur vor Ort stark. Die enge Kooperation mit Partnern, beispielsweise mit der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klimabündnisses e.V., trägt die Initiative zusätzlich in die Fläche und macht sie im ganzen Land erlebbar.

IFOK begleitet die RadKULTUR-Kampagne seit 2015 und ist u.a. für die Gesamtstrategie, die Konzeption und Durchführung der Kampagnenbausteine, für die Betreuung der Kommunen vor Ort sowie für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Weitere Informationen gibt es hier.

Auftraggeber: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

 

« zurück