Ideenwettbewerb

„Unternehmen Familie – Innovationen durch familienunterstützende Dienstleistungen“.

Ein vielfältiges Angebot von Dienstleistungen für Familien trägt entscheidend dazu bei, Berufstätigkeit und familiäre Aufgaben zu vereinbaren. Zudem eröffnet sich ein Marktsegment mit hohem Wachstumspotenzial, das es zu fördern und zu nutzen gilt. Mit diesem Ziel hat die Robert Bosch Stiftung im Juli 2007 zusammen mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Programm „Unternehmen Familie“ ins Leben gerufen. Schirmherrin war Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs wurden richtungsweisende Konzepte für familienunterstützende Dienstleistungen auf kommunaler Ebene identifiziert. Zwölf Geschäftsmodelle wurden im Rahmen des Programms gefördert und begleitet. IFOK war mit der Umsetzung und Koordination des Programms beauftragt.

Weitere Informationen: www.unternehmen-familie.de

Auftraggeber: Robert Bosch Stiftung GmbH

« zurück