Human Brain Project

Eines der großen Rätsel der Wissenschaft ist das menschliche Gehirn. Im EU-Leuchtturmprojekt Human Brain Project (HBP) arbeiten hunderte Wissenschaftler:innen aus den Bereichen der Neurowissenschaften, Biologie und Informationstechnologie in ganz Europa seit neun Jahren an der Erforschung des Gehirns.

Damit die Entwicklung neuer Technologien im Einklang mit ethischen und gesellschaftlichen Grundsätzen verläuft, werden Bürger:innen und Interessensgruppen aktiv an der Diskussion medizinethischer Fragestellungen beteiligt. In der aktuellen, letzten Phase des HBP geht es besonders darum, die Plattform EBRAINS zu einer zentralen Forschungsinfrastruktur für die Neurowissenschaften in Europa und der Welt zu machen. Mit unserem Partner, dem Danish Board of Technology (DBT), beziehen wir Bürger:innen und Interessengruppen in Deutschland in diesen Prozess ein.

Project

Client

Konkret veranstalten wir einen Beteiligungsprozess mit zwei zentralen Elementen:

  1. Der „Mixing of Minds“-Workshop: Hierbei erarbeiten ausgewählte Bürger:innen gemeinsam mit Fachexpert:innen Leitlinien und Grundsätze zum Thema Internationale Forschungskooperation und gemeinsame Nutzung von Gesundheitsdaten in den Neurowissenschaften. Der Workshop fand am 16.07.2022 in Frankfurt am Main statt. Die Ergebnisse werden in einem Forschungsbericht veröffentlicht und EU-Entscheidungsträger:innen vorgelegt.
  2. Der dezentrale Beteiligungsprozess „GlobalSay“: Hierbei treffen sich Kleingruppen deutschlandweit selbstorganisiert und diskutieren medizinethische Fragen mit Hilfe einer zentralen Web-Plattform. Wir freuen uns über potentielle Gastgeber:innen, die wir bei der Organisation und Bedienung der Plattform unterstützen. Bei Interesse melden Sie sich bitte hier an.

Falls Sie Rückfragen zu einem der beiden Beteiligungsformate haben, schreiben Sie uns gerne unter hbp@ifok.de oder melden Sie sich telefonisch bei unseren Kolleg:innen Susanne Helm (+49 6251 8263-189) oder Nazim Benghomrani (+49 30 536077-10).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSHVtYW4gQnJhaW4gUHJvamVjdDogZGFzIG1lbnNjaGxpY2hlIEdlaGlybiB2ZXJzdGVoZW4gdW5kIG5hY2hiaWxkZW4iIHdpZHRoPSI3MjAiIGhlaWdodD0iNDA1IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzl3NTVPZFZRRWV3P2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=
Euronews-Beitrag über das Human Brain Project

Das Projekt im Überblick

  • Partner :Danish Board of Technology
  • Laufzeit :Mai bis August 2022

Das Human Brain Project ist ein EU-Leuchtturmprojekt zur Erforschung des menschlichen Gehirns. Hierbei werden Bürger:innen an der Diskussion medizinethischer Fragestellungen beteiligt.

ifok organisiert den Beteiligungsprozess in Deutschland mit zwei zentralen Elementen. Erstens, den „Mixing of Minds“-Workshop, bei dem Bürger:innen mit Expert:innen gemeinsam Leitlinien zur internationalen Nutzung von Gesundheitsdaten erarbeiten.

Zweitens betreut ifok den dezentralen Beteiligungsprozess „Global Say“, bei dem Kleingruppen sich selbstorganisiert treffen und medizinethische Fragen mithilfe einer zentralen Web-Plattform diskutieren.

ifok Leistungen

Stakeholder- und
Netzwerkmanagement

Partizipation

Moderation

Veranstaltungsmanagement

Ihr Ansprechpartner

Dr. Constantin Schäfer

Consultant | Deliberation, Open Government, Demokratie

Telefon+49 6251 8263-192
E-Mailconstantin.schaefer@ifok.de

Zurüch nach oben