Strategiedialog Automobilwirtschaft Baden-Württemberg

Klimaschutz, Elektroautos, Digitalisierung: Unsere Mobilität steht vor einem historischen Wandel und stellt damit die Automobilindustrie vor große Herausforderungen. Wie lassen sich neue Geschäftsmodelle finden? Wie können wir die Transformation konstruktiv gestalten? Und wie können wir sichergehen, dass die Gesellschaft diese neuen Wege mitträgt? Das Querschnittsthema „Beteiligung“ des Strategiedialogs Automobilwirtschaft Baden-Württemberg (SDA) bringt Akteur:innen der Branche, Kommunen und Bürger:innen zusammen. Gemeinsam diskutieren wir über eine zukunftsfähige Entwicklung der Automobilindustrie. Wir bringen unterschiedliche Perspektiven zu einem nachhaltigen Verkehrs- und Mobilitätssystem in Erfahrung, und wir reden über Sorgen, Wünsche und Erwartungen.

Bürger*innen diskutieren beim Stategiedialog Automobilwirtschaft
Bürger*innen diskutieren beim Strategiedialog Automobilwirtschaft

Project

Logo Strategiedialog Automobilwirtschaft

Client

Logo Staatsministerium Baden-Württemberg

Das Projekt im Überblick

  • Partner :Fraunhofer IAO
  • ifeu Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg
  • Laufzeit :2018 bis 2022
  • Keyfacts :Groß angelegte Bürgerbeteiligung mit bisher 9 Fokusgruppen & 4 Bürgerdialogen
  • Stakeholder-Einbindung durch 31 Interviews, 5 Sitzungen zum Runden Tisch „Pendeln“
  • Rund 2.000 Teilnehmende im Rahmen der Online-Beteiligung
  • Dialog mit Beschäftigten im Rahmen einer fünfteiligen Workshop-Reihe

ifok und der Strategiedialog Automobilwirtschaft Baden-Württemberg

Das große Ziel: Den Wandel der Automobilindustrie mit den Anforderungen der Gesellschaft zusammenbringen. Dafür entwickelte ifok gemeinsam mit dem Staatsministerium Baden-Württemberg unterschiedliche Dialog-Formate. Diese reichen von Bürgerbeteiligung über Online-Dialoge und Fokusgruppen bis hin zu einer Workshop-Reihe – organisiert und moderiert durch ifok. Das spannende daran: Wir binden ganz unterschiedliche Stakeholdergruppen ein – vom Zufallsbürger bis zur Verbandsvertreterin. Auch in unseren Händen: der Transfer der Ergebnisse in die Politik und den gesamt SDA.

ifok Leistungen

Stakeholder- und Netzwerkmanagement

Partizipation

Moderation

Icom Veranstaltungsmanagement

Veranstaltungsmanagement

Unsere Erfolge

Mit dem Querschnittsthema „Beteiligung“ tragen wir die Perspektiven der Bürger:innen in Baden-Württemberg in den gesamten SDA. Damit ist der SDA ein Vorreiter in der Beteiligung der Öffentlichkeit an einem Strukturwandel der Automobilindustrie.

Das Querschnittsthema „Beteiligung“ bietet Vernetzungsangebote innerhalb des SDA und bringt die Anforderungen, Sorgen und Wünsche der Bürger:innen mit dem Wissen von Expert:innen zusammen.

Wir begleiten die Bürger:innen seit Beginn des SDA und entwickeln unsere Dialogformate und Konzepte kontinuierlich weiter. Problemdefinitionen münden in ersten konkreten Lösungsvorschlägen für die Zukunft der Mobilität Baden-Württembergs.

Ihre Ansprechpartner:innen

Profilbild Jacob Birkenhäger

Jacob Birkenhäger

Geschäftsfeldleiter | Deliberation, Open Government, Demokratie

Telefon+49 30 536077-45
E-Mailjacob.birkenhaeger@ifok.de
Lea Dabbert

Lea Dabbert

Senior Consultant | Verkehr und Mobilität

Telefon+49 30 536077-32
E-Maillea.dabbert@ifok.de

Zurüch nach oben