Thomas Kleine-Brockhoff

Thomas Kleine-Brockhoff ist Außenpolitik-Experte und Think-Tank-Manager. Als Vize-Präsident des German Marshall Fund of the United States leitet er seit März 2017 dessen Berliner Büro sowie das Europa-Programm. Zuvor, von 2013 bis 2017, war er im Bundespräsidialamt Leiter des Planungs- und Redenstabes von Bundespräsident Joachim Gauck. Vor seiner Tätigkeit für den Bundespräsidenten lebte Thomas Kleine-Brockhoff 12 Jahre lang in Washington D.C.. Seit 2017 arbeitete er dort für den GMF. Als Mitglieder der Geschäftsleitung war er für strategische Projekte zuständig und betreute die Globalisierungs-Programme. Zuletzt baute er als Senior Fellow das GMF-Projekt über die politischen Folgen der europäischen Finanzkrise auf. In den ersten Jahren in Washington D.C. war Herr Kleine-Brockhoff als Amerika-Korrespondent für die Wochenzeitung „Die Zeit“ tätig. Seinen Hochschulabschluss erhielt Herr Kleine-Brockhoff an der Universität Freiburg, eine Zusatz-Ausbildung an der Georgetown University.

Zurüch nach oben