Drei Fragen an unseren neuen Geschäftsführer Prof. Dr. Dirk Rompf

20210122-Dirk-Rumpf-Blogbeitrag2_1030x514
Teilen Sie diesen Beitrag:

Prof. Dr. Dirk Rompf ist ab 1. Februar 2021 neben Henning Banthien und Frank von Zukowski neuer Geschäftsführer bei ifok. Wir haben ihn direkt zum Einstieg mit drei Fragen begrüßt.

Hallo Dirk, schön dass du dir Zeit nimmst für ein kleines Interview! Aber erst einmal: Herzlich willkommen bei ifok!

Prof. Dr. Dirk Rompf: Danke! Ich freue mich hier zu sein und bin gespannt auf eure Fragen.

Du kennst ifok schon sehr lange. Wie hast du uns als Kunde wahrgenommen und warum hast du jetzt quasi die Seiten gewechselt und dich für ifok als Arbeitgeber entschieden?

Prof. Dr. Dirk Rompf: Ich habe ifok in einer sehr spannenden Zeit kennengelernt. Die Deutsche Bahn hat damals die Öffentlichkeitsbeteiligung für Neu- und Ausbaustrecken etabliert und professionalisiert. ifok hat uns dabei geholfen und zum Beispiel einen Leitfaden mit uns gemeinsam entwickelt, der heute noch im Einsatz ist.

Über die Jahre habe ich immer wieder mit ifok zusammengearbeitet. Dabei empfand ich die ifox als intrinsisch motiviert, ohne dogmatisch zu sein, offen, zugewandt, authentisch und lösungsorientiert. Das hat mich beeindruckt, mit solchen Menschen möchte ich gerne zusammenarbeiten.

In den verschiedenen Projekten konnte ich die Wirkung des ifok-Ansatzes hautnah erleben: Es geht immer darum, Transformation nachhaltig zu gestalten. Das heißt bei ifok: Beteiligung aller relevanten Akteure, gemeinsam praktikable Lösungen finden und umsetzen. Dieser Ansatz spricht mir aus dem Herzen und deswegen freue ich mich auf meine neue Aufgabe.

Was genau ist denn deine Aufgabe bei uns? Was konkret nimmst du dir vor?

Prof. Dr. Dirk Rompf: Die Erkenntnis, dass unsere Gesellschaft, die Wirtschaft und die Politik vor großen Transformationsaufgaben stehen, setzt sich mehr und mehr durch. Diese Veränderungen gehen nicht linear und vor allem nicht in Silos vonstatten. Deshalb braucht es die Kompetenz, unterschiedliche Stakeholder an einen Tisch zu bringen und gemeinsam in fairen Dialogen wirksame Lösungen zu entwickeln. ifok hat hier eine große Aufgabe und eine große Verantwortung. Daran möchte ich aktiv mitwirken, meine Expertise und meine Erfahrungen einbringen. Besonders die Themen Mobilität, Energie, Klimaschutz und -resilienz, nachhaltige Infrastrukturen sowie Digitalisierung stehen für mich dabei im Vordergrund.

Wir sind schon gespannt auf die Zusammenarbeit mit dir! Gerade die ersten Tage und Wochen werden sicher aufregend und anstrengend. Wie entspannst du dich nach der Arbeit? Was ist dir privat wichtig?

Prof. Dr. Dirk Rompf: Wir wohnen mit der Familie bewusst auf dem Land, in einem Dörfchen im Taunus. Mir ist die Natur sehr wichtig. Ich bin gerne draußen und genieße es, Wald und Wiesen direkt vor der Tür zu haben und mit dem Mountain-Bike, laufend oder wandernd zu durchstreifen.

Die Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern bedeutet mir viel. Ich freue mich darauf, bald wieder gemeinsam Ausstellungen besuchen und auf Konzerte gehen zu können.

Großen Spaß macht mir meine Lehrtätigkeit an der International School of Management in Frankfurt im Bereich Transport und Mobilität. Ich begleite gern junge Menschen aus unterschiedlichen Kulturen ein Stück auf ihrem Lebensweg. Wie bei ifok versuche ich auch dort Inhalte so zu gestalten und zu vermitteln, dass die jungen Leute sie leicht verstehen und etwas für sich mitnehmen können.

Vielen Dank für deine Zeit! Wir freuen uns auf die neuen Impulse, die du mitbringst, und die Zusammenarbeit mit dir!

Interviewed von Yvette Richter

Ihr Ansprechpartner

Profil Prof. Dr. Dirk Rompf

Prof. Dr. Dirk Rompf

Geschäftsführer | Infrastruktur, Klima, Energie, Mobilität, Digitalisierung

Telefon+49 6251 8263-180
E-Maildirk.rompf@ifok.de
Teilen Sie diesen Beitrag:

2 thoughts on “Drei Fragen an unseren neuen Geschäftsführer Prof. Dr. Dirk Rompf

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurüch nach oben