Online-Informationsveranstaltung zu Bauvorhaben

Autobahn

Bei großen Infrastrukturprojekten wie Autobahnen ist es wichtig, für die Menschen vor Ort die Planung greifbar zu machen – lange bevor die ersten Bagger rollen. In Zeiten von Covid-19 wird jedoch jede Vor-Ort-Veranstaltung zur Herausforderung. Bürgerinnen und Bürger einfach nicht informieren? Keine Option! Wir zeigen mit einer Online-Informationsveranstaltung für das Projekt Küstenautobahn der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV), wie es geht.

Der Dialog geht im Netz weiter

Aufgrund von Covid-19 musste unser Kunde im März eine Vor-Ort-Veranstaltung absagen. Um Betroffene und Interessierte trotz der Pandemie zum Planfeststellungsverfahren zu informieren, holten wir die Veranstaltung als Online-Format nach. Denn auch in Corona-Zeiten ist es wichtig, Transparenz zu schaffen. Mit der Web-Veranstaltung gaben wir den Menschen in der Region in Niedersachsen die Möglichkeit, sich vorab über die Planungen zu informieren. Ein transparenter Austausch schafft Vertrauen und steigert die Akzeptanz von Großprojekten, das haben wir im Projekt Küstenautobahn feststellen können.

Planfeststellungsverfahren: online informieren

Im Rahmen eines Live-Vortrages informierten die Planerinnen und Planer zum Planfeststellungsverfahren des Bauabschnittes 7 der A 20. Die Teilnehmenden erfuhren außerdem, wie die Unterlagen im Planfeststellungsverfahren aufgebaut sind – inklusive praktischer Tipps zum Lesen und Verstehen. Das Planfeststellungsverfahren ist das Genehmigungsverfahren für den Autobahnbau. Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens werden die Planungsunterlagen öffentlich ausgelegt.


Unser Team von ifok machte die Online-Veranstaltung bekannt, moderierten und unterstützten technisch im Hintergrund. Der Live-Vortrag ist als Aufzeichnung auf YouTube und auf der Projektseite der Küstenautobahn abrufbar.

Online-Informationsveranstaltung – unser Fazit

  • Großes Interesse der Bürgerinnen und Bürgern sowie lokalen Stakeholdern – Knapp 100 Teilnehmende wählten sich ein
  • Fragen und Antworten mit Struktur – Wir sammelten knapp 80 Fragen und Anmerkungen. Wir clusterten sie, fassten sie zusammen und ließen sie von den Expertinnen und Experten detailliert beantworten
  • Gute Informationsvermittlung und Transparenz – Die Rückmeldungen und Nachfragen der Teilnehmenden zeigen: Auch im Online-Format konnte ein gutes Verständnis der Planungsinhalte vermittelt werden.

Hintergrund: Das Projekt Küstenautobahn

Seit 2017 unterstützt ifok die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) bei der Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt Küstenautobahn (A 20 und A 26 in Niedersachsen). Wir beraten die Projektgruppe Küstenautobahn bei der Konzeption kommunikativer Maßnahmen mit Blick fürs Ganze und Auge fürs Detail. Zu den einzelnen Bauabschnitten konzipieren und organisieren wir passgenaue Informationsveranstaltungen. Dabei arbeiten wir mit unseren langjährigen Partnern RAIKESCHWERTNER zusammen.
Die Küstenautobahn ist ein wichtiger Baustein zur Erschließung und Vernetzung des nordwestdeutschen Raumes. Auch für das transeuropäische Verkehrsnetz ist die Küstenautobahn von Bedeutung: Sie lässt die Nord- und Ostseeanrainerstaaten näher zusammenrücken und wird eine wichtige Verbindung zwischen Ost- und Westeuropa darstellen. Sie verbindet die Länder Niedersachsen und Schleswig-Holstein und schafft so über die Elbe hinweg vielfältige Verbindungen und Beziehungen, die es so heute noch nicht gibt.

Geschrieben von: Besa Maraj

Mehr Informationen

Ihr Ansprechpartner

Portrait Ralf Eggert

Ralf Eggert

Mitglied der Geschäftsleitung | Infrastruktur und Strategie

Telefon+49 6251 8263-134
E-Mailralf.eggert@ifok.de

2 thoughts on “Online-Informationsveranstaltung zu Bauvorhaben

  1. Vielen Dank für den Beitrag zur Informationsveranstaltung zu Bauvorhaben. Hinter dem Haus unserer Eltern werden 3D Vermessungen durchgeführt, weil geplant wird, dort eine Straße zu bauen. Gut zu wissen, dass man versucht, die Planung von Autobahnprojekten den betroffenen Menschen vor Ort näherzubringen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurüch nach oben